Antibiotika zur Lebensmittelvergiftung

отравление Vergiftung, insbesondere Lebensmittel, bezieht sich auf die Probleme, die im Leben fast aller Menschen auftreten. Nach der Durchführung traditioneller, allgemein anerkannter und wirksamer Entgiftungsmaßnahmen - Magenspülung, starkes Trinken und richtige Ernährung - sind die Patienten daran interessiert, mit welchen Medikamenten der Körper schnell mit den Symptomen und Auswirkungen dieser pathologischen Erkrankung fertig werden kann, und manche denken über Antibiotika nach.

Sind Antibiotika für eine Lebensmittelvergiftung notwendig und in welchen Fällen sind sie zur Verwendung angezeigt? Wenn ihre Aufnahme schädlich ist und gibt es eine Alternative zu ihnen, wenn sie berauscht sind? Lass es uns herausfinden.

Indikationen für die Einnahme von Antibiotika zur Vergiftung

антибиотики Antibiotika im Falle einer Vergiftung bei Erwachsenen sind angezeigt bei schwerem Verlauf, wenn die Schwäche nach der Unterstützung des Opfers zunimmt, mehr als zehn Mal am Tag Durchfall zu beobachten ist, das Erbrechen nicht mehr zu stoppen ist, die Hochtemperatur länger als 24 Stunden andauert und Blutverunreinigungen im Stuhl nachgewiesen werden - dann besteht Bedarf für eine Antibiotika-Behandlung.

Die Einnahme von Antibiotika ist nicht nur gerechtfertigt, sondern weist auch auf Darminfektionen hin, deren Symptome oft schwer von den Anzeichen einer Lebensmittelvergiftung zu Beginn der Krankheit zu unterscheiden sind.

Es sollte betont werden, dass nur ein Arzt den Einsatz von Antibiotika vorschreibt und erst nach Erhalt der Ergebnisse der bakteriologischen Analyse mit Bestimmung des Erregertyps! Es ist wichtig zu wissen, welche Art von Medikament verschrieben werden muss, um die Ursache der Ursache zu beeinflussen, ohne allen anderen Bakterien des Körpers Schaden zuzufügen!

Die häufigsten Antibiotika zur Vergiftung bei Erwachsenen werden bei schweren klinischen Formen des pathologischen Zustands und in Situationen eingesetzt, die durch Krankheitserreger verursacht werden können:

  • bei Vergiftungen durch Staphylokokken;
  • mit Shigellose (Dysenterie);
  • bei schweren Formen der Salmonellose (Typhus und Septik).

Wenn Antibiotika für Kinder zur Vergiftung verschrieben werden

антибиотики детям Die Ernennung von Antibiotika bei vergifteten Kindern wird gezeigt:

  • mit Klebsiella-Infektion;
  • mit Campylobacteriose;
  • mit Escherichiose und Cytobacteriose;
  • bei Vergiftung durch Proteus.

Antibiotika für Kinder werden streng nach Angaben verschrieben und nur ein Arzt kann es!

Antibiotika bei Vergiftung von Kindern können nur bei schwerem Krankheitsverlauf gezeigt werden!

Die Ergebnisse der Laborforschung und die Nebenwirkungen des Arzneimittels auf den unreifen Körper des Kindes müssen berücksichtigt werden!

Die Verwendung von Antibiotika ist ein sehr nützliches Video.

  1. Wie oben erwähnt, werden Antibiotika von einem Arzt zur mikrobiellen Vergiftung verschrieben, wenn ein Erreger und ein Medikament, auf das er empfindlich ist, identifiziert werden.
  2. Es ist verboten, sich mit Antibiotika wie Lebensmittelvergiftung selbst zu behandeln und sie zur Vorbeugung zu verwenden!
  3. Beachten Sie die Dosierung und Häufigkeit der Anwendung gemäß den Anweisungen des Arztes für die Anreicherung der Konzentration therapeutischer Arzneimittel im Blut sowie für die Verhinderung einer Überdosierung (insbesondere bei kleinen Kindern).
  4. Sie können die Drogendrinks nicht trinken, um keine unerwünschten Wirkungen hervorzurufen, müssen Sie nur Wasser verwenden.
  5. Nach einer Antibiotikatherapie ist die Verwendung von Arzneimitteln zur Wiederaufnahme der normalen Mikroflora (Probiotika) angezeigt.

Argumente gegen Selbstantibiotika

дисбактериоз Die Einnahme von Antibiotika kann nicht nur helfen und profitieren, sondern auch schädlich sein, was logisch erklärt werden kann. In den meisten Fällen bei einer Lebensmittelvergiftung spielen Toxine, die sich in der Nahrung ansammeln und Krankheiten verursachen, die Hauptrolle im pathologischen Prozess. Die Einnahme von Antibiotika bei Lebensmittelvergiftung als Selbstbehandlung ohne vorherige Labortests zum Anpflanzen von Speiseresten, Erbrochenem und Kot, um die Ursache der Vergiftung zu bestimmen, hat die folgenden negativen Folgen:

  • neutralisiert nicht und zerstört keine Giftstoffe, trägt nicht zu deren Entfernung bei;
  • unwirksam bei Vergiftung durch Viren;
  • Beeinträchtigung der normalen Darmflora, wodurch Dysbakteriose hervorgerufen oder verstärkt wird und als Folge Durchfall (Diarrhoe) die Abwehrkräfte des Körpers schwächt, was den Zustand des Patienten verschlimmert;
  • Einige Antibiotika haben eine toxische Wirkung auf Leber, Pankreas und Nieren, die im Falle einer Vergiftung mit erhöhtem Stress arbeiten, um den Körper zu entgiften;
  • unkontrollierte Medikamente können bei Patienten allergische Reaktionen hervorrufen;
  • die Einnahme von Medikamenten nach eigenem Ermessen führt dazu, dass sich Resistenzen (mangelnde therapeutische Wirkung) entwickeln, und, falls erforderlich, deren Einnahme, erfordert die Ernennung aggressiverer Antibiotika;
  • Die Einnahme von Antibiotika vor der Inanspruchnahme eines Arztes schafft die Möglichkeit, das Krankheitsbild zu verzerren (die charakteristischen Anzeichen der Krankheit werden gelöscht), was die Diagnose und die Bestimmung einer angemessenen (geeigneten) Behandlung erschwert.

Antibakterielle Medikamente und ihre Eigenschaften

назначения врачей Was wird dann am häufigsten zur medikamentösen Behandlung von Vergiftungen verwendet? Für die Behandlung von Lebensmittelintoxikationen gibt es Alternativen zu Antibiotika - antibakteriellen (antimikrobiellen) Mitteln. Sie werden oft mit Antibiotika verwechselt, sind es aber nicht. Die Hauptvertreter dieser Arten von Medikamenten - Sulfamedikamente - zeichnen sich durch folgende Vorteile aus:

  • einen recht breiten Bereich von antimikrobischer Wirkung und hoher Aktivität besitzen;
  • weniger toxisch, mit Erlaubnis des Arztes zur Behandlung von Kindern, schwangeren Frauen und stillenden Müttern;
  • Aufgrund der unbedeutenden Aufnahme in das Blut ist ihre Hauptwirkung im Darm konzentriert (hauptsächlich lokaler Einfluss).

Darüber hinaus sollten sie das Vorhandensein von Nebenwirkungen berücksichtigen - mögliche allergische Reaktionen, Intoleranz (einzelne) Sulfonamide und Kontraindikationen für die Anwendung (schwere Läsionen der Schilddrüse, Nieren und Leber).

Daher hat der Einsatz von Antibiotika bei Lebensmittelvergiftungen eindeutige Hinweise und nimmt in der Behandlung einen bestimmten Platz ein. Sie werden verwendet, wenn sich der Zustand des Patienten nach der Vergiftung stark verschlechtert, mit Darminfektionen, mikrobieller Vergiftung, auch nach der Einnahme einer infizierten Nahrung, wenn sich die Mikroorganismen im menschlichen Körper weiter vermehren.

Nachgewiesene Wirksamkeit und weniger aggressive Wirkung auf den Körper von antimikrobiellen Arzneimitteln aufgrund lokaler Wirkung und dient als Indikator für ihre aktive Verwendung bei Vergiftungen.

Für eine schnelle Genesung wird die komplexe Therapie unter Kontrolle und auf Anweisung eines Arztes (insbesondere von Kindern, schwangeren Frauen) entsprechend der Hauptaufgabe der Medizin durchgeführt - machen Sie keinen Schaden.

Laden ...