Was kann man im Falle einer Vergiftung essen und trinken?

отравление Vergiftungen sind ein ziemlich häufiges und äußerst unangenehmes Problem. Die Gelegenheit und die Gefahr, sich ihm zu stellen, verfolgen den modernen Menschen vor den Folgen - von nicht gewaschenen Händen, der Nichteinhaltung der Koch- und Aufbewahrungsregeln für Lebensmittel sowie allen möglichen mikrobiellen oder chemischen Ursachen. Ernste klinische Manifestationen oder Unwohlsein bei Kindern werden gezwungen, medizinische Hilfe in Anspruch zu nehmen. Im Falle eines leichten Flusses hilft "Rest to Form" dabei, sich zu erholen und eine geeignete Diät zu trinken sowie geeignete Produkte zu verwenden.

Allgemeine Ernährungsempfehlungen für Vergiftungen

Schonende Ernährung und reichhaltiges Trinken zielen darauf ab, die Austrocknung und Ausscheidung von Giftstoffen aus dem Körper des Opfers zu bekämpfen, die Belastung des Verdauungstraktes zu reduzieren und zu seiner normalen Arbeit zurückzukehren.

Magenspülung und der Einsatz von Medikamenten (Aktivkohle, Smecta, Regidron und andere) entfernen Speisereste und Zersetzungsprodukte, wodurch die Ursache des pathologischen Zustands beseitigt und die Genesung beschleunigt wird.

Produkte mit für Vergiftungen nützlichen Eigenschaften

ромашка Es gibt eine Reihe von Fragen, die am häufigsten bei Vergiftungen gestellt werden. Um dem Patienten und seiner Familie zu helfen, wurde eine Liste mit einer bejahenden Antwort erstellt - "ja", unter Berücksichtigung einiger Details:

  • ob es möglich ist, bei Vergiftungen Mineralwasser zu trinken - Tisch-Mineralwasser kann ohne Gas konsumiert werden, um die Magenschleimhaut nicht zu reizen;
  • ob es möglich ist, Kamille im Falle einer Vergiftung zu trinken - seine Abkochung wirkt entzündungshemmend und beruhigend, wirkt sich positiv auf den Körper des Patienten aus und verbessert das Wohlbefinden;
  • ob es möglich ist, im Falle einer Vergiftung Tee zu trinken - auch wenn es notwendig ist, von dem Moment an, in dem die Krankheitssymptome abklingen, grüne und / oder schwach schwarze, vorzugsweise süße Brühe aus den Hüften;
  • Ob es möglich ist, Äpfel im Falle einer Vergiftung zu essen - es ist besser, gebackene oder pürierte süß-saure Sorten zu verwenden, sie regen den Appetit an und fördern die Heilung.

Welche Produkte sind bei Vergiftungen abzulehnen?

Neben der populären Meinung zu den unbestreitbaren Vorteilen einiger Produkte sind die folgenden Argumente und ihre Erklärung umgekehrt.

  1. йогурт Kann man bei Vergiftung Milch trinken? Bei mikrobieller Vergiftung wird sie für die Dauer der Akutphase von der Diät ausgeschlossen. Milch bindet nicht nur nicht an Toxine und trägt nicht zu deren Entfernung bei, sondern führt zusätzlich zu Schleimhautirritationen des Verdauungstraktes und kann die Manifestationen verschlimmern - Übelkeit, Erbrechen, Durchfall und Blähungen (Völlegefühl). Darüber hinaus entfernen die erhöhte Fettmenge und die Wahrscheinlichkeit einer Verschlechterung ohne geeignete Lagerung die Milch auf jeden Fall von der Liste der nützlichen Stoffe. Bei chemischen Vergiftungen (Haushaltschemikalien) besteht die Gefahr, dass die Wand der Speiseröhre und des Magens (oberflächliche und perforierte Geschwüre) beschädigt werden. Die Verwendung von Milch erhöht nur die Wahrscheinlichkeit einer Peritonitis (intraperitoneale Entzündung). Im Falle der Ablehnung von Schwermetallen wurde nachgewiesen, dass Milch Eisen bindet, im Übrigen wurde seine Nützlichkeit nicht bestätigt.
  2. Kann man bei Vergiftung Joghurt bekommen? Ärzte raten, nicht nur Vollmilch, sondern auch fermentierte Milchprodukte (Joghurt, Kefir) und mindestens 3 Tage ohne Milchdiät abzulehnen.
  3. Ist es möglich, Eier im Falle einer Vergiftung zu essen - sie sind Produkte tierischen Ursprungs und erfordern besondere Anstrengungen zur Verdauung. Ab dem 5. Tag nach der Stabilisierung des Zustands des Eies kann man daher nur als Doppelomelette essen, in gebratenem oder gekochtem Zustand nach 2–3 Wochen.
  4. Ob Honig im Falle einer Vergiftung möglich ist - wie andere Süßigkeiten, bewirkt Honig Gärungprozesse, die sich negativ auf den betroffenen Verdauungskanal auswirken.
  5. Kann man im Falle einer Vergiftung Obst essen? Die meisten rohen Gemüse und Früchte werden nicht für Lebensmittelvergiftungen empfohlen, außer für Bananen. Sie sind leicht verdaulich, enthalten unbedeutende Mengen an Fruchtsäuren, ohne den Verdauungskanal zu reizen, durch Vergiftung geschwächt und geschädigt zu werden. Darüber hinaus hilft der hohe Kaliumgehalt in Bananen, die verlorene Kraft wiederherzustellen. Sie können mit Appetit gegessen werden. Zu den relativ leichten Produkten gehören Birnen- und Apfelpüree. Bereiten Sie es mit einem Mixer oder einem sehr kleinen Schwimmer vor und in kleinen Portionen in die Ernährung des Patienten.

Auf jeden Fall verboten (nicht empfehlenswert), das Menü des Patienten ist heiß und gebraten, eingemacht und geräuchert, fetthaltige und süße Speisen, Kaffee und Kakao, schwere Cerealien (Gerste, Gerste und Hirse), Milch und Zitrusfrüchte. Sie verschlimmern den Krankheitsverlauf und führen zu einer Verschärfung des Prozesses.

Was trinken bei Vergiftung?

  1. питье воды Es wird empfohlen, mit Wasser gereinigte oder gekochte Fraktionen ohne Mineralgas einzunehmen.
  2. Mit einem komplexeren Verlauf der Krankheit ist es gerechtfertigt, sich am ersten Tag nicht mit dem Essen zu beschäftigen, und wird sich auf das Trinken und die Einnahme von Medikamenten konzentrieren, die das Phänomen der Toxikose lindern.
  3. In einfachen Fällen können herzhafte Kekse und Tee süß sein.
  4. Mit dem Aufkommen von Gefühlen von Hunger - Gemüsebrühen oder Schleimsuppen.

Trinken Sie in kleinen Portionen und oft, vorzugsweise warme (nicht heiße) Flüssigkeit.

Was kann man bei einer Vergiftung zusätzlich zu Wasser für Patienten ohne ausgeprägte Symptome trinken:

  • süßer grüner oder schwarzer Tee;
  • Kompott aus getrockneten Früchten;
  • Kräuterabkochen - wilde Rose, Kamille, Dill;
  • Getreidebrühen - Reis oder Buchweizen.

Sie "beginnen die Arbeit" des Verdauungssystems, normalisieren den Wasser- und Elektrolythaushalt und helfen, die Vergiftungssymptome zu lindern. Dem Patienten werden in Zukunft schwache schnelle Brühen zur Erholung angeboten.

Was kann man im Falle einer Vergiftung essen?

бананы Was Sie beim Erstellen des Menüs für das Opfer beachten sollten, welche Lebensmittel Sie im Falle einer Vergiftung essen können:

  • Cracker und galetny (trockene) Kekse;
  • leichtes Getreide (Buchweizen oder Reis) auf dem Wasser;
  • magere Gemüsepüreesuppen;
  • nicht saure Früchte (Äpfel, Bananen, Birnen) - vorzugsweise gekocht oder gebacken;
  • gekochtes mageres Fleisch und Fisch mit der Stabilisierung des Staates (nicht vor dem 5. Tag);
  • Hüttenkäse-Auflauf oder Auflauf (nach dem 5. Tag).

Es ist auch ratsam, das Prinzip der fraktionalen (in kleinen Portionen) und häufigen (alle 2–3 Stunden) Lebensmittel ausschließlich mit frisch zubereiteten Speisen aus zugelassenen Produkten einzuhalten. Das Kochen sollte gedämpft oder gekocht werden, vorzugsweise vor dem Servieren, um eine flüssige oder pürierte Konsistenz zu erhalten.

Daher sollte eine strenge Diät für mindestens 3 bis 4 Tage nach der Vergiftung eingehalten werden und verbotene Lebensmittel für weitere zwei Wochen nicht verwendet werden.

Die Einhaltung des angemessenen Trink- und Ernährungsregimes, die Verwendung von Medikamenten, wenn nötig, die richtige Erholung tragen zur raschen Erholung und Wiederherstellung der Funktion des Verdauungstraktes bei, einschließlich der Funktion der Leber und der Gallenblase.

Laden ...