Was hilft bei Mückenstichen?

Oh, der Sommer ist rot! Ich würde dich lieben, wenn nicht heiß, ja Staub, ja Moskitos, ja Fliegen. (A.S. Puschkin)

укус комара что делать

Die Erholung im Sommer wird oft durch den Angriff blutsaugender Insekten überschattet. Moskitos sind in ganz Russland verbreitet und in den nördlichen Gebieten gehören sie zu einer Gemeinschaft von blutsaugenden Insekten, der sogenannten Mücke.

Wie gefährlich sind sie, können sie Krankheitsüberträger sein und was hilft Mückenstichen?

Was sind gefährliche Mückenstiche?

In Russland leben mehr als 90 Mückenarten. In der mittleren Spur die häufigsten:

  • Anopheles-Mücke (Gattung Anopheles);
  • Frühlingsmücken der Gattung Ochlerotatus;
  • und Herbst Hechtmücken (Culex).

Moskitos sind zweiflügelige Insekten. Ihre Männchen sind völlig harmlos und ernähren sich vom Nektar der Pflanzen, während Weibchen Protein benötigen, das sie aus tierischem und menschlichem Blut erhalten, um das Rennen fortzusetzen.

чем опасен укус комара

Das Blut der weiblichen Mücke verbraucht nur einmal, danach legt sie ihre Eier ab und stirbt. Der Biss selbst kann schmerzlos auftreten, aber normalerweise erleidet die Person ein Unbehagen ähnlich einer Injektion. Das Insekt wählt Bereiche mit empfindlicher Haut und eng beieinander liegenden Blutgefäßen aus. Durchbohrt die Haut und die Kapillarwand mit dem Rüssel und injiziert Speichel mit Antikoagulanzien - Substanzen, die die Blutgerinnung verhindern. Vergiftungen durch Stechmückenstiche sind unmöglich, weil Stechmücken kein Gift haben.

Antikoagulanzien verursachen Schwellungen und Rötungen der Haut an der Punktionsstelle, Juckreiz. Wenn der Biss zerkratzt ist, breitet sich der Moskitospeichel in das umgebende Gewebe aus und die Reaktion nimmt nur zu.

Mückenstiche können Ärger verursachen, wenn viele davon vorhanden sind. Außerdem tolerieren junge Kinder sie aufgrund des Juckreizes nicht gut.

Größere Gefahr - allergische Reaktionen und verschiedene übertragbare Krankheiten (Infektionskrankheiten, die durch blutsaugende Insekten übertragen werden).

In Zentralrussland sind Krankheiten, die mit einem Mückenstich übertragen werden, Einzelfälle.

Allergie gegen Mückenstiche

аллергия от укуса комара

Allergische Reaktionen auf Stechmückenstiche treten seltener auf und sind nicht so stark wie beim Angriff von beißenden Insekten - Bienen, Wespen. Anzeichen für die Entwicklung von Allergien sind:

  • Schwellung der Haut im Bereich der Prokusse;
  • Temperaturerhöhung;
  • Kopfschmerzen;
  • Übelkeit

In extrem seltenen Fällen können Allergien durch Mückenstiche Urtikaria, vasomotorische Rhinitis und Bronchospasmus verursachen.

Moskitos als Krankheitsüberträger

Infektionskrankheiten, die durch Stechmückenstiche übertragen werden, treten hauptsächlich in südlichen Ländern auf, hauptsächlich in den Tropen. Sie können zwei Arten haben:

  • Krankheiten, bei denen Mücken als mechanische Träger von Krankheitserregern dienen;
  • Krankheiten, bei denen der Erreger eine bestimmte Zeit im Körper einer Mücke leben muss.

инфекции при укусе комара Letztere sind die gefährlichsten, aber ein ausreichend langer Zyklus in einer Mücke und die Schaffung eines natürlichen Herdes aus wilden warmblütigen Tieren ist für die Entwicklung einer Infektion notwendig, die nur in heißen Ländern der Fall sein kann. Die Infektion wird mit dem Speichel der Frau zum Zeitpunkt der Bluternährung übertragen. In Russland sind nur drei Krankheiten registriert, während es in den Ländern des Tropengürtels mehrere Dutzend gibt. Vergessen Sie deshalb nicht, auf einer exotischen Reise zu klären, welche Impfungen als vorbeugende Maßnahme empfohlen werden.

  1. Malaria oder Sumpffieber - eine Gruppe von Krankheiten, die durch Protozoen verursacht werden. Weltweit erkranken jedes Jahr etwa 200 Millionen Menschen, von denen 600.000 Fälle zum Tod führen. Bis zu 90% der Fälle treten in Afrika südlich der Sahara auf. Nur die Mücken der Gattung Anopheles tolerieren Malariaerreger. In den 60er Jahren des letzten Jahrhunderts in der Sowjetunion wurden sie von Malaria befreit, aber heute gibt es einzelne Fälle der Krankheit. Dies sind hauptsächlich Touristen, die aus Ländern mit heißem Klima kommen: Afghanistan, Indien, Iran, Pakistan, Thailand, Kambodscha, Myanmar, Vietnam und 22 afrikanische Länder. Was passiert, wenn die Anopheles beißen? Es gibt Malariamücken in Russland, aber keine Malaria - das heißt, Insekten sind frei von Erregern. In Einzelfällen kann es zu einer Infektion kommen, wenn die Mücke zuvor von einem Malariapatienten gebissen wurde. So wurden 2010 107 Fälle der Krankheit registriert, 2012 - 86, 2012 - 87, 2013 - 95. Mit wenigen Ausnahmen werden alle Fälle importiert. Für Malaria sind auch Besucher aus Tadschikistan und Aserbaidschan benachteiligt. In Tadschikistan hat sich eine Brutstätte tödlicher tropischer Malaria gebildet. Was die Bildung von Brennpunkten auf dem Territorium Russlands angeht, besteht diese Möglichkeit in heißen Jahren für das Gebiet Krasnodar, Astrachan und Wolgograd sowie für Dagestan.
  2. инфекции после укуса комара Dirofilariasis - eine parasitäre Krankheit, die durch die Entwicklung von Nematodenlarven - Spulwürmern verursacht wird. An der Entwicklungskette des Parasiten sind eine Mücke, ein Hund und ein Mensch beteiligt. Die Krankheit ist in den Regionen Moskau und Tula registriert.
  3. Eine Stechmücke der Gattung Culex (echte Stechmücken) kann als Träger der Tularämie dienen - eine Zoonose-Infektion, auch vom Tier bis zum Menschen.
  4. In tropischen Ländern sind Stechmücken der Gattung Aedes Träger verschiedener Virusfieber. Dengue-Fieber ist in der Karibik, in Mittelamerika und im südlichen Zentralasien verbreitet, Gelbfieber in Afrika und Südamerika.
  5. Lymphatische Filariasen (Elefantenhaut) können durch einen Mückenstich im tropischen Gürtel von Afrika, Asien, Südamerika und den Pazifikinseln erhalten werden.
  6. In unserem Klima ist Juckreiz und Schwellung die größte Belästigung durch Mückenattacken.

    Wie Juckreiz von einem Mückenstich entfernen? Es gibt einige einfache Rezepte.

    1. как лечить место укуса Wischen Sie die Haut mit medizinischem Alkohol oder Ammoniak ab oder befeuchten Sie sie mit Wasser zum Abkühlen. Jede Hautlotion ist ebenfalls geeignet.
    2. Ein guter Weg, um Schwellungen von einem Mückenstich zu entfernen, ist Backsoda. Es kann in Lösung (ein halber Teelöffel pro Tasse Wasser) oder als Aufschlämmung verwendet werden.

    Wie Mückenstiche schmieren, damit sie nicht jucken? Die Apotheke verkauft verschiedene Mittel gegen Insektenstiche in Form von Salben, Balsam, Lotionen, Sprays und Bleistiften. Zu diesen Produkten gehören Star, Vitaon, Psilo-Balsam.

    Sie können Antihistaminika oder entzündungshemmende Salben verwenden: "Sinaflan", "Advantan", "Fenistil-Gel".

    Was tun, wenn sich eine Mücke im Auge gebissen hat? Waschen Sie die Schleimenaugen mit kaltem, klarem Wasser und tropfen Sie Augentropfen mit entzündungshemmender Wirkung, z. B. "Sulfacyl-Natrium" ("Albucid").

    Und wenn sich die Mücke in die Lippe gebissen hat, was ist dann zu tun? Um den Juckreiz zu reduzieren, wird ein Eisstück auf die beschädigte Stelle aufgetragen.

    Bei Allergien nehmen Sie die Pille "Suprastin", "Tavegila" oder andere Antihistaminika ein: "Zirtek", "Claritin", "Telfast". Wenn Sie ausgedehnte Ödeme, Atemnot oder Fieber entwickeln, konsultieren Sie einen Arzt.

    Volksheilmittel gegen Mückenstiche

    Befreien Sie sich von dem Juckreiz, nachdem Mückenstiche Volksheilmittel helfen:

    • народные средства при укусе комара
      Vogelkirsche Blätter

      Wegerichblätter;

    • Petersilie;
    • Minze;
    • schwarze Kirschblätter;
    • Löwenzahnsaft;
    • Zwiebelsaft;
    • reiben Sie die Haut der geschnittenen Zwiebel;
    • Knoblauch anbeißen;
    • Aloe-Saft;
    • Minz-Zahnpasta;
    • Lotion aus 3% Essig.

    Sie können ätherische Öle verwenden. Beruhigen Sie Hautteebaumöl, Minze, Zitrone, Rosmarin. Einige ätherische Öle: Eukalyptus, Geranium, Wacholder - wirken Insekten abweisend.

    Wie man Mückenstiche bei Kindern behandelt

    укусы комаров у детей фото Mücken machen Kindern Unwohlsein. Kinderhaut ist sehr empfindlich und reagiert auch bei kleineren Verletzungen heftig. Wie man Mückenstiche bei einem Kind schmiert? Verwenden Sie Alkohol, Eisstücke, Lotion. Kinder älter als zwei Jahre geeignet Balsam "Golden Star". Es ist sehr wichtig, das Baby abzulenken und es zu überzeugen, dass es keinen kratzenden Ort kratzt.

    Wie kann ich ein Kind unter einem Jahr mit Mückenstichen schmieren? Versuchen Sie es mit Volksheilmitteln. Es wird nicht empfohlen, starke Antihistaminika und entzündungshemmende Salben zu verwenden, wenden Sie sich jedoch an einen Kinderarzt.

    Kinderallergien gegen Mückenstiche treten nicht häufiger auf als Erwachsene. Ein Kleinkind muss einen Arzt aufsuchen. Ältere Kinder in leichten Fällen können gegeben werden: "Suprastin", "Diazolin", "Fenkrol". Bei der Ausbreitung von Ödemen, ausgeprägter Urtikaria, müssen Atemwegserkrankungen einen Krankenwagen rufen.

    Volksheilmittel gegen Mückenstiche für Kinder

    укус комара чем лечить Als Volksheilmittel gegen Mückenstiche für Kinder verwenden:

    • Soda in Lösung oder Aufschlämmung;
    • Teebaumöl;
    • saure Sahne oder Clabber;
    • Minz-Zahnpasta.

    Ein guter Weg, um den Juckreiz von Mückenstichen bei einem Kind zu lindern, ist Lotionen aus einem Brei aus Löwenzahnblättern, Wegerich und Basilikum.

    Zusammenfassend: Mückenstiche sind fast sicher, bringen jedoch viele unangenehme Gefühle mit sich und können die Erholung im Freien beeinträchtigen, vor allem wenn Sie kleine Kinder haben. Verwenden Sie zur Linderung von Juckreiz und Schwellung an der Bissstelle einfache Mittel: Alkohol, Lotion, Backpulver. Verschiedene Apothekenbalsame und Insektenstichsalben wirken gut.

    Treffen Sie bei Reisen in tropische Länder Maßnahmen, um Infektionskrankheiten zu verhindern, die durch Mückenstiche übertragen werden können.

Laden ...