Sauerstoffvergiftung

гипероксия Sauerstoff ist für die Erhaltung des Lebens auf der Erde unverzichtbar. Sein optimaler Gehalt an Einatmungsluft für eine Person beträgt 20–21%. Sauerstoffgemische mit erhöhtem Gehalt werden verwendet, um die Atmungsfunktion aufrechtzuerhalten, wenn sie in Wasser eingetaucht werden, unter Bedingungen von verdünnter Luft und dem Weltraum. In der Medizin wird die Sauerstofftherapie zur Behandlung einer Reihe von Krankheiten eingesetzt.

Für jeden lebenden Organismus sind sowohl Mangel als auch überschüssiger Sauerstoff gefährlich. Was ist Hyperoxie, unter welchen Bedingungen entwickelt sich diese Krankheit und wie gefährlich ist sie für den Menschen?

Was ist Hyperoxie?

Hyperoxie ist ein Komplex von pathologischen Reaktionen, der sich im Körper mit zu hoher Sauerstoffzufuhr entwickelt. Die Krankheit tritt auf, wenn Atemmischungen beim Tauchen in die Tiefe (Sauerstoffvergiftung beim Tauchen), in der Luftfahrt und in der Astronautik, während der Sauerstoffbehandlung (hyperbare Sauerstoffanreicherung) falsch eingesetzt werden.

гипероксия что это

Faktoren, die den Krankheitsverlauf verschlimmern:

  • Überhitzung oder Unterkühlung;
  • körperliche Aktivität;
  • individuelle Empfindlichkeit;
  • der Gehalt an schädlichen Gasen im Atmungsgemisch, einschließlich Kohlendioxid;
  • Kohlendioxidansammlung im Körper.

Sauerstoffvergiftung, möglicherweise aufgrund des Einsatzes eines regenerativen Atemschutzgerätes, durch unsachgemäßen Gebrauch der Druckkammer während der Dekompression.

Bei einer leichten Überfüllung der Gewebe mit Sauerstoff kann sich eine Sauerstoffvergiftung entwickeln, die begleitet wird von:

  • симптомы гипероксии Schwindel;
  • Bewölkung des Bewusstseins;
  • ein Schleier vor Augen;
  • Tinnitus

Ein ähnlicher Zustand tritt auf, wenn die Lungen hyperventiliert werden (erzwungene tiefe Atemzüge und Ausatmungen) oder eine ungewöhnliche Erhöhung des Sauerstoffgehalts in der atmosphärischen Luft - zum Beispiel in Stadtbewohnern, wenn die Stadt verlassen wird. Bei Sportlern kann eine ähnliche Situation mit hoher körperlicher Anstrengung und tiefem Atmen beobachtet werden.

Anzeichen von Hyperoxie

Wenn eine überschüssige Sauerstoffmenge in den Blutkreislauf gelangt, entwickeln sich zunächst normale kompensatorische Reaktionen:

  • langsames Atmen;
  • Verengung der Gehirn- und Lungengefäße;
  • Abnahme der Herzfrequenz;
  • Abnahme des Blutvolumens.

In der Zukunft treten pathologische Prozesse auf, die sich in der Verletzung der Übertragung von Gasen durch Blut und der Oxidation von Zellmembranen manifestieren.

Normalerweise transportiert Blut aus der Lunge Sauerstoff aus den Geweben - Kohlendioxid. Ein Überschuss an Sauerstoff führt zu einer Bindung an Hämoglobin, und es gibt nicht genügend freies Hämoglobin, um Kohlendioxid zu entfernen. Daher kommt es zu einer Vergiftung von Geweben mit Kohlendioxid. Dies wird durch die folgenden Funktionen manifestiert:

  • признаки гипероксии
    zerebrale Vasokonstriktion

    Kopfschmerzen;

  • Kurzatmigkeit;
  • Rötung des Gesichts;
  • Krämpfe;
  • Bewusstseinsverlust

Der zweite pathologische Mechanismus der Sauerstoffvergiftung ist mit der Zerstörung von Zellmembranen verbunden. Normalerweise wird Sauerstoff in Geweben vollständig oxidiert, und wenn er im Überschuss vorhanden ist, bleiben viele oxidierte Produkte übrig - freie Radikale, die anfangen, hauptsächlich mit den Lipiden der Zellmembranen zu interagieren. Es beginnt ein Kaskadenprozess, der auch nach einer Normalisierung des Sauerstoffniveaus in den Geweben fortgesetzt werden kann.

Symptome einer Sauerstoffvergiftung

Die Sauerstoffvergiftung manifestiert sich sofort, dh es gibt keine versteckte Periode. Ein Sauerstoffüberschuss im Körper führt zu folgenden Symptomen:

  • последствия кислородного голодания
    Sehbehinderung

    Krämpfe können das einzige Anzeichen sein - eine Folge der schnellen Vergiftung des zentralen Nervensystems mit hohem Sauerstoffgehalt;

  • Die ersten Symptome einer Vergiftung sind meistens Taubheitsgefühl oder Kribbeln in den Fingern, Zucken der Gesichtsmuskeln, Zittern der Lippen;
  • wiederkehrende Übelkeit und Erbrechen;
  • verschwommenes Sehen, sogar Blindheit;
  • Angst, Angst, Reizbarkeit, Verwirrung;
  • Tinnitus, manchmal pulsierend oder ähnlich dem Klang einer Glocke;
  • Schwindel, Bewegungskoordination.

Die Symptome einer Krankheit hängen von ihrer Form ab.

Formen der Sauerstoffvergiftung

Abhängig von der Prävalenz bestimmter Symptome bei der Sauerstoffvergiftung gibt es drei Formen der Krankheit.

  1. Lungenform. Diese Form betrifft hauptsächlich die Atemwege und die Lunge. Es ist durch Schwellung und Reizung der Schleimhaut, Husten, Brennen hinter dem Brustbein gekennzeichnet. Mit einer Zunahme der Symptome entwickeln sich Blutungen in den inneren Organen, im Gehirn und im Rückenmark, Atelektase (Kollaps) der Lunge. Bei längerem Atmen ist es mit einem Gemisch mit einem niedrigen Sauerstoffpartialdruck von 1,3–1,6 bar möglich (z. B. Abstieg in eine Tiefe von 18 Metern). Die Reaktionsgeschwindigkeit ist proportional zu dem Partialdruck und der Inhalationszeit des Gemisches. So tritt bei einem Sauerstoffpartialdruck von 1 bar eine Hyperoxie bei einer Person nach 6 Stunden und bei 2,5 bar - nach 3 auf. Wenn die Ursachen beseitigt sind, verschwinden die Symptome nach 2-4 Stunden und der Körper erholt sich schließlich nach 2-4 Tagen.
  2. симптомы кислородного голодания
    Hörverlust

    Krampfform Entwickeln Sie Hör- und Sehstörungen, Reizbarkeit, Kribbeln und Muskelzucken. Mit einer Zunahme der Hyperoxie kommt es zu vermehrten Anfällen wie epileptischen Anfällen. Unter Wasser ist die Gefahr des Ertrinkens hoch. Die krampfartige Form ist charakteristisch für die Vergiftung mit reinem Sauerstoff oder Mischungen mit einem Partialdruck von 2–3 bar. Bei der Beseitigung der Ursachen von Hyperoxie nach Krämpfen tritt Schlaf ein, der mehrere Stunden dauern kann. Nach einem Anfall treten keine unerwünschten Ereignisse auf.

  3. Gefäßform. Es entwickelt sich mit einem Partialdruck von mehr als drei bar. Es zeichnet sich durch einen starken Blutdruckabfall, zahlreiche Blutungen in Haut und Schleimhäuten sowie Herzstillstand aus.

Bei einem Partialdruck von 5 bar entwickelt sich eine Hyperoxie schnell, es kommt zu einem sofortigen Bewusstseinsverlust und der Tod tritt auf.

In der Tauchpraxis können Sie pulmonalen und konvulsiven Formen der Hyperoxie sowie deren gemischten Verlauf begegnen.

Erste Hilfe

Erste Hilfe ist es, überschüssigen Sauerstoff zu entfernen:

  • помощь при кислородном голодании Verringern Sie die Tiefe des Abstiegs und halten Sie an;
  • im Falle eines Bewusstseinsverlusts das Opfer zur Besinnung bringen (erfahrene Taucher verwenden zu diesem Zweck einen starken Sauerstoffstrom, dessen Fluss den Atem reflexartig abfängt);
  • Schalten Sie in der Kammer auf das Einatmen einer sauerstoffarmen Mischung oder Luft;
  • im Falle von Krämpfen, um vor Schäden zu schützen, aber nicht zu beheben;
  • Dekompression kann nicht mit Krämpfen durchgeführt werden;
  • Während des Tages ruht das Bett in einem warmen, dunklen Raum mit guter Belüftung.

In schweren Fällen von Sauerstoffvergiftung kann ein medizinischer Eingriff erforderlich sein.

Behandlung

Die Behandlung wird vom Arzt aufgrund der Art der Hyperoxie bestimmt.

  1. помощь при кислородном голодании Bei der Lungenform werden venöse Stränge an den Extremitäten angebracht, der Schaum wird aus der Lunge abgesaugt, Azidose behandelt und Diuretika verwendet.
  2. Zur Entfernung von Krämpfen wird intravenös "Aminazin", "Seduxen" oder "Dimedrol" verwendet.
  3. Wenn geeignete Hinweise vorliegen, - Mittel zur Wiederherstellung der Herzaktivität vorschreiben, Atmung und Schmerzmittel anregen.

Ein Antibiotikum kann verschrieben werden, um Lungenentzündung zu verhindern.

Prävention

Die Prävention von Hyperoxie entspricht den Regeln für die Verwendung von Sauerstoffgemischen und die Verwendung von Atemgeräten:

  • профилактика кислородного голодания Überschreiten Sie nicht die zulässige Eintauchtiefe.
  • Überschreiten Sie nicht die zulässige Zeit in der Tiefe.
  • Beachten Sie bei der Verwendung von Mischungen mit unterschiedlichem Sauerstoffgehalt unbedingt die Kennzeichnung der Flaschen und die Reihenfolge ihrer Verwendung.
  • beobachten Sie die Zeit in der Dekompressionskammer;
  • Während der Dekompression mit reinem Sauerstoff sollte die Atmungszeit 3–3,5 Stunden nicht überschreiten.
  • regelmäßig die technische Wartung von regenerativen Geräten überprüfen.

Fassen wir zusammen. Hyperoxie ist eine pathologische Reaktion, die sich mit einem Überschuss an Sauerstoff im Körper entwickelt. Die Krankheit entsteht beim Einatmen von reinem Sauerstoff oder seinen Gemischen. In der Praxis leiden Taucher, Piloten und Astronauten häufig unter der Manifestation von Symptomen einer Hyperoxie. Vielleicht auch die Entwicklung der Krankheit bei Patienten, die sich in der Druckkammer behandeln lassen.

Anzeichen einer Sauerstoffvergiftung sind Schwindel, verschwommenes Sehen, Kribbeln in den Fingern und Zehen und Zittern der Lippen. In der Zukunft entwickeln sich Krämpfe oder Störungen in den Atmungsorganen. Mit der rechtzeitigen Beseitigung von überschüssigem Sauerstoff verschwinden die Symptome innerhalb weniger Stunden, und der Körper ist nach wenigen Tagen vollständig wiederhergestellt. In schweren Fällen benötigt das Opfer medizinische Hilfe.

Laden ...