Wie man die Magenarbeit nach der Vergiftung wiederherstellt

отравление Leider ist niemand vor einer Lebensmittelvergiftung gefeit. Veraltete oder minderwertige Produkte sind im Zeitalter der Hochtechnologie nicht ungewöhnlich. Nach der Vergiftung benötigt jeder Organismus eine Zeit der Anpassung und Erholung. Wenn Sie zu einem Arzt gehen, empfiehlt er Ihnen sicherlich eine weitere Behandlung, um die Verdauung und die Ernährung wiederherzustellen.

Und wenn die Krankheit in einer milden Form vor sich ging und alles zu Hause behandelt wurde? Wie kann der Magen nach der Vergiftung zu Hause wiederhergestellt werden? Zunächst müssen Sie auf jeden Fall eine Diät befolgen.

Warum brauchen wir eine therapeutische Diät nach der Vergiftung?

Während der Erkrankung ist unter anderem die Schleimhaut des Magens betroffen. Zellen, die für die Produktion von Schleim und Magensaft verantwortlich sind, benötigen Zeit, um sich zu erholen. Die Säure des Magensaftes nimmt vorübergehend ab. Vielleicht die Entwicklung einer Schleimhautentzündung (Gastritis), aber meistens kommt es zu den Schmerzen aufgrund eines "nervösen Magen-Syndroms". Irritation durch mechanische Faktoren - oder faserige Nahrung oder Chemikalien - scharf, gebraten, geräuchert, sauer, führt zu schmerzhaften Krämpfen.

Die Wiederherstellung der Verdauung nach Vergiftung hängt in erster Linie von der Qualität der Nahrung und ihrer Verdaulichkeit im Magen ab. Daher ist es innerhalb von ein bis zwei Wochen äußerst wichtig, die Grundsätze einer gesunden Ernährung zu beachten.

  1. пейте воду Essen Sie oft, aber nach und nach. Der Magen hat ein kleines Volumen, außerdem verdaut er den Inhalt nur dann gut, wenn er zu 2/3 gefüllt ist. Daher ist es vorzuziehen, 5-6 mal am Tag in kleinen Portionen von 250 bis 300 ml zu essen.
  2. Füllflüssigkeitsverlust. Trinken Sie mindestens 2 Liter Wasser pro Tag. Es ist notwendig, eine oder zwei Gläser Wasser eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten zu trinken. Nach dem Essen sollten Sie eine Stunde lang nicht trinken. Es ist notwendig, den Magen auf das Essen und die richtige Sekretion von Magensaft vorzubereiten.

Es ist auch nützlich, Mineralwasser zu verwenden, um den Elektrolythaushalt im Körper wiederherzustellen.

Welche Lebensmittel kann ich nach der Vergiftung essen?

Normalerweise dauert ein akuter Prozess der Lebensmittelvergiftung 2-3 Tage. Zu diesem Zeitpunkt ist es besser, überhaupt nichts zu essen, besonders wenn kein Appetit besteht. Trinken Sie mehr Wasser, pharmazeutische Lösungen, um den Salzhaushalt zu erhalten, schwachen grünen Tee mit Zucker. Sie können getrocknetes Weißbrot essen. Dann in der Diät flüssigen Brei auf das Wasser gespritzt: Haferflocken, Reis. Neben dem umhüllenden Effekt neutralisieren sie alkalische Zersetzungsprodukte bei Vergiftungen perfekt.

Wie kann man die Magenarbeit nach einer Diät mit Vergiftung wiederherstellen? Neben den genannten Getreidesorten werden folgende Produktgruppen empfohlen:

  • картофельное пюре Getreide: Buchweizen und Mais;
  • Kartoffelpüree ohne Butter;
  • gesalzener weißer Käse;
  • gekochter oder gedämpfter Seefisch;
  • Früchte werden in Form von Kartoffelpüree verwendet: Bananen, Bratäpfel, Trockenobstkompotte;
  • Es ist nützlich, Borschtsch vom Sauerkraut zu essen, einige salzige Speisen sind auch erlaubt: Hering oder Sprotte;
  • Nach einer Woche wird gekochtes oder gedünstetes Fleisch eingeführt - mageres Huhn, Kaninchenfleisch, Kalbfleisch;
  • von Milchprodukten in dieser Zeit ist nützlicher Hüttenkäse.

Die Temperatur der Speisen sollte angenehm warm sein, aber nicht heiß. Aus Flüssigkeiten ist es gut, Kissel, grünen Tee und später verdünnten Saft zu trinken.

Die Aufnahme von Bifidobakterien ist notwendig, um die Mikroflora des Magens und des Darms wiederherzustellen. Kefir, Joghurt und Joghurt beginnen 3-5 Tage nach der Beruhigung des Magens.

Was nicht nach der Vergiftung essen

Tierhörnchen sollten zunächst begrenzt sein. Diese Nahrung wird vom menschlichen Körper hart verdaut und setzt danach viele schädliche Stoffwechselprodukte frei. Eine solche Belastung beeinträchtigt die Erholung des Magens nach der Vergiftung. Gastroenterologen empfehlen es nicht, ein bis zwei Wochen nach dem akuten Krankheitsverlauf Fleisch, Eier, Milch und Milchprodukte zu essen. Es ist strengstens verboten, die folgenden Produkte während dieser Zeit zu haben:

  • кружка кофе Alle allgemein akzeptierten Junk Food: Konserven, Würste, geräuchertes Fleisch;
  • gebraten, mariniert, würzig oder Essen mit vielen Gewürzen;
  • Birnen, Pflaumen, Trauben;
  • Hirse, Gerste, Gerstenbrei, frisches Brot, Gebäck;
  • Kaffee , Soda;
  • süß - empfehlen Sie nicht, auch ein so nützliches Produkt wie Honig zu verwenden;
  • Fett, einschließlich Butter und Pflanzenöle;
  • Gemüse, Obst, Beeren im rohen.

Es ist auch notwendig, auf das Trinken und Rauchen zu verzichten. Alkohol und Nikotin wirken sogar auf einen gesunden Magen zerstörerisch. Was können wir über den Organismus sagen, der Vergiftung erlitten hat.

Medikamente als Diäthilfe

Wie kann die Verdauung nach einer Vergiftung wiederhergestellt werden? Diät ist die einzig richtige Antwort auf diese Frage. Aber um den Prozess effizienter zu gestalten, können Sie dem Körper ein wenig helfen.

настой календулы Um die Verdauung zu verbessern, empfehlen Ärzte die Verwendung von Enzympräparaten als Ersatztherapie. Die in ihnen enthaltenen Enzyme helfen Magen und Darm, bis sich die Entwicklung ihrer eigenen Verdauungssäfte nicht normalisiert. Nehmen Sie Pancreatin, Creon oder Panzinorm, 1-2 Tabletten sofort nach einer Mahlzeit.

Es ist nützlich, Kräuteraufgüsse zu trinken:

  • ein Esslöffel Kamille pro Tasse kochendes Wasser, ½ Tasse 3-4 mal täglich trinken;
  • Calendula zwei Esslöffel pro Tasse, dreimal 1/3 Tasse pro Tag;
  • Abkochung von Wildrose, Schwarze Johannisbeerblätter können tagsüber anstelle von Tee getrunken werden.

Wenn Sie nach einer Vergiftung von ständigen Schmerzen im Magen oder in der Leber verfolgt werden, suchen Sie einen Arzt auf! Vielleicht waren die Folgen der Vergiftung schwerwiegender als Sie dachten, und Sie benötigen möglicherweise eine detaillierte Diagnose und eine professionelle medizinische Versorgung.

Es reicht nicht aus, das akute Stadium der Lebensmittelvergiftung zu heilen. Es muss daran erinnert werden, dass Ihr Magen extrem verletzlich geworden ist. Unterstützen Sie ihn deshalb, indem Sie sich an eine therapeutische Diät, pflanzliche Zubereitungen und die Einnahme von Verdauungsenzymen halten. Nach dem Ende der Erholungsphase empfehlen Gastroenterologen einige Zeit, auf schädliche Produkte zu verzichten: gebratene, geräucherte, fetthaltige und würzige Lebensmittel sowie stark kohlensäurehaltige Getränke.

Laden ...