Verwendung von Levomycetin bei Lebensmittelvergiftung

Levomitsitin Verdauungsstörungen in Form von Durchfall und Erbrechen gehören zu den häufigsten Symptomen einer Lebensmittelvergiftung. Umfassende Maßnahmen helfen, den unangenehmen Zustand zu überwinden - reichliches Trinken, Magenspülung, Einnahme von Sorbenzien und Diät.

Um den Genesungsprozess zu beschleunigen, nehmen Patienten oft selbst Medikamente ein. Aber nicht alle Medikamente sind für eine Lebensmittelvergiftung geeignet. Eine der beliebtesten "Verabredungen" zur Selbstbehandlung von Vergiftungen ist Levomycetin. Daher ist es wichtig zu wissen, wann es von Nutzen ist und in welchen Fällen seine Verwendung nicht nur ungerechtfertigt, sondern auch lebensgefährlich ist. Lassen Sie uns diese Fragen klären.

Eigenschaften von Levomycetin und Angaben zu seiner Verwendung

Levomycetin gehört zu synthetischen Antibiotika mit einer wirksamen Wirkung gegen grampositive Kokken (Gonokokken und Meningokokken) sowie gegen Bakterien, die die Störung des Verdauungstrakts verursachen (Escherichia coli, Proteus und Serration, Shigella, Salmonella, Leptospira, klebsiella, hemophilic bacillus).

Indikationen für die Verwendung von Chloramphenicol bei Vergiftung sind:

  • повышенная температура schwerer Zustand des Patienten mit zunehmender Schwäche, wiederverwendbarem Erbrechen und Durchfall (mehr als zehnmal), die nach den allgemein akzeptierten Ereignissen nicht aufhören;
  • das Vorhandensein von Blut und / oder Eiter im Kot;
  • das Fieber trotz der Grundtherapie länger als einen Tag halten;
  • Laboruntersuchung des Stuhlganges (Aussaat) mit Bestimmung des Erregers, der für Levomycetin empfindlich ist;
  • in besonderen Fällen, wenn andere Antibiotika als Levomycetin den Erreger nicht beeinflussen.

Es sollte betont werden, dass nur ein Arzt Antibiotika zur Behandlung vorschreibt, insbesondere bei Vergiftungen! Nach Konsultation, Untersuchung und Ergebnissen von Labortests stellt er eine Diagnose fest und empfiehlt eine geeignete Behandlung mit Angabe der Dosis des Arzneimittels, der Häufigkeit der Verabreichung pro Tag und der Therapiedauer.

Zur Überprüfung geben wir allgemeine Empfehlungen gemäß den Anweisungen für die Verwendung von Chloramphenicol im Falle einer Vergiftung:

  • Левомицетин при отравлении Das Medikament wird 30 Minuten vor der Mahlzeit oder bei Übelkeit bei einem Patienten 1 Stunde nach dem Essen eingenommen.
  • Es wird gezeigt, dass Sie die Tablette als Ganzes schlucken, nicht kauen oder zerdrücken, viel Wasser trinken (süßes Wasser ist erlaubt);
  • Bei der Behandlung von Erwachsenen mit 0,5 Gramm 3-4 mal täglich sollten die Techniken regelmäßig organisiert werden.
  • Anwendungsformen nach ärztlicher Verordnung - im Durchschnitt 5–7 Tage
  • Levomitsetin-Kinder mit Vergiftung nach 3 Jahren verschrieben und erwarten die Dosis des Medikaments pro Kilogramm Körpergewicht des Kindes.

Negative Folgen einer unkontrollierten Verabreichung von Levomitsetina

Levomitsetin bezieht sich auf bakteriostatische Medikamente, es hat eine ziemlich starke Wirkung auf bestimmte Arten von Bakterien. Darüber hinaus zeichnet es sich durch eine nicht weniger aggressive Wirkung auf den menschlichen Körper aus.

Bei unkontrollierter Behandlung von Chloramphenicol treten folgende Nebenwirkungen auf.

  1. крапивница Allergische Reaktionen - von Urtikaria (Juckreiz und Hautausschlag) bis hin zu ernsthaften Gesundheitsproblemen in Form von Hals-, Lippen- und Zungenschwellung, Gesicht.
  2. Die Wirkung auf die hämatopoetische Funktion führt zu einer Abnahme der Anzahl der zellulären Elemente im Blut. Der Abfall der Leukozytenkonzentration trägt zur Verringerung der Schutzkräfte und zum Auftreten von Erkältungen bei. Eine niedrige Thrombozytenzahl führt zu einer Prädisposition für die Entwicklung von Blutungen - Nasal, Zahnfleisch, Darm. Die Verletzung der Bildung von roten Blutkörperchen ist die Grundlage der Anämie.
  3. Die Änderung der Glukosemenge im Blut sollte bei Patienten mit Diabetes mellitus sorgfältig angewendet werden.
  4. Reizung der Darmschleimhaut durch Art der pseudomembranösen Kolitis, die durch das Auftreten von wässrigem Durchfall mit Blut gekennzeichnet ist.
  5. темный цвет мочи Urin kann einen dunklen Farbton erhalten.
  6. Kopfschmerzen, verschwommenes Sehen und Hören.
  7. Erkrankungen des Nervensystems manifestieren sich durch depressive Zustände, psychomotorische Störungen und Halluzinationen sind möglich.
  8. Symptome von allgemeinem Unwohlsein.

Kindern unter 3 Jahren wird generell nicht empfohlen, Levomitsetin von einer Vergiftung einzunehmen. Die Einnahme des Medikaments kann die Entwicklung eines "Gray-Child-Syndroms" verursachen, das Schwäche und Benommenheit, wiederverwendbares Erbrechen und Essensverweigerung ausdrückt. Die Körpertemperatur des Kindes liegt unter dem Normalwert. Durchfall mit grünlichem Kot wird bemerkt, blasse Haut wird manchmal grau. Wenn Sie unter dieser Bedingung nicht sofort die Einnahme des Arzneimittels abbrechen und keinen Krankenwagen rufen, kann das Kind tödlich sein.

In Anbetracht der oben genannten Nebenwirkungen sollten Sie die Hauptkontraindikationen für das Arzneimittel angeben.

  1. Es ist nicht ratsam, Chloramphenicol bei durch Giftstoffe verursachten Lebensmittelvergiftungen einzusetzen. Das Medikament beeinflusst sie nicht und trägt nicht zu deren Entfernung bei.
  2. Eine ungefähre Situation entwickelt sich bei viralen Darmerkrankungen, die gegen das Medikament unempfindlich sind.
  3. Bei Patienten mit Resistenz (Unempfindlichkeit) gegen Levomycetin aufgrund einer unkontrollierten Verwendung als Selbstbehandlung, wobei die Dosierung des Arzneimittels und die Dauer der Behandlung nicht beachtet werden. Im Falle der Einnahme von Medikamenten für 1 oder 2 Tage entfernt der Patient nicht nur Krankheitserreger, sondern trägt auch zur Entwicklung seiner Antibiotikaresistenz bei.
  4. беременная женщина Nicht für die Behandlung von schwangeren Frauen, stillenden Müttern und Babys bis zu 3 Jahren empfohlen.
  5. Die Verschreibung eines Arzneimittels für Patienten mit Diabetes mellitus, schwerer Leber- und Nierenschäden ist nicht erwünscht.
  6. Patienten mit eingeschränkter Blutbildung oder Krebspatienten, die eine Chemotherapie oder Zytostatika einnehmen, sollten das Medikament nicht verwenden.

Daher hat Levomycetin aufgrund seiner breiten antimikrobiellen Wirkung gute therapeutische Wirkungen für eine bestimmte Liste von Krankheitserregern. Die Anwendung erfordert jedoch eine vorläufige Laborbestätigung, und es ist notwendig, die Empfehlungen des Arztes zur Anwendung von Levomycetin im Falle einer Vergiftung einzuhalten. Berücksichtigen Sie auch, dass bei der Einnahme ein hohes Risiko für Nebenwirkungen besteht und dass Kontraindikationen beachtet werden müssen.

Laden ...