Methanvergiftung

газовая конфорка Die sichersten Substanzen zeigen unter bestimmten Bedingungen ungewöhnliche Eigenschaften. Methan gehört zu der Gruppe solcher Verbindungen. Manchmal kann dieses Gas die menschliche Gesundheit schädigen.

Wann schadet Methan? Ist Methanvergiftung eine Realität oder eine Fiktion? Und wie geht man mit einer Substanz um, die nicht nachgewiesen werden kann?

Woher kommt Methan?

Methan (chemische Formel: CH4) ist eine der einfachsten Verbindungen der Klasse der Kohlenwasserstoffe. Es ist ein geruchloses, farbloses Gas, das in Wasser fast unlöslich ist. Methan ist im menschlichen Blut praktisch unlöslich und wird daher als harmlos betrachtet.

газ метан в баллонах

Methan kommt in der chemischen Industrie und in der Natur vor:

  • als Hauptbestandteil natürlicher und damit verbundener Erdölgase;
  • метановые испарения на болоте
    Sumpfverdampfung

    es ist reichlich in Minen und Sumpfverdampfen;

  • In der Industrie wird es aus Kohle gefördert.
  • Es wird täglich im menschlichen Körper produziert und ist ein Produkt der normalen Funktion der Darmflora.

Der Kohlenwasserstoff an sich ist keine Bedrohung, gehört nicht zur Gruppe der Giftstoffe. Es ist leichter als Luft, so dass ein Überschuss schnell auftaucht, ohne einer Person Schaden zuzufügen. Außerdem interagiert es nicht mit vielen chemischen Verbindungen. Methan wird nur unter bestimmten Bedingungen schädlich.

Ist Methan gefährlich?

Alle Kohlenwasserstoffe beeinträchtigen das menschliche Nervensystem und führen zu verschiedenen Störungen des Körpers. Methan gehört jedoch aufgrund seiner physikalischen Eigenschaften nicht zu den besonders gefährlichen Gruppen.

Was ist schlechtes Methan?

  1. взрыв от утечки газа Es ist explosiv, bei einer Gaskonzentration in der Luft von 4 bis 17% kann eine Explosion auftreten. Aufgrund der einfachen Verbindung sind solche Situationen äußerst selten. In Innenräumen mit Gasleck ist eine Explosion möglich.
  2. Jeden Tag im menschlichen Körper produzieren in einer kleinen Menge Methan Mikroorganismen, die im Darm leben. Dieses Gas reizt normalerweise die Wände des Dickdarms, nimmt aktiv an seiner Beweglichkeit teil und trägt zur weiteren Verbesserung der Nahrung bei. Aber regelmäßige Stresssituationen, ein Überschuss an Mikroorganismen, die Methan produzieren, führen zur Entwicklung einer chronischen Vergiftung.
  3. Kann man Methan vergiften? Ja, dies geschieht bei der Produktion dieses Gases bei Personen, die längere Zeit in Bergwerken oder Laboren arbeiten, wenn die Sicherheitsvorkehrungen nicht beachtet werden.
  4. Methan führt zu Vergiftungen, wenn seine Konzentration im Raum akzeptable Grenzen überschreitet. Die MPC oder die Grenze der zulässigen Konzentration im Arbeitsbereich beträgt 7000 mg / m³. Um die Zusammensetzung der Luft in den Produktionsräumen zu überwachen, werden spezielle Sensoren zur Überwachung von Methan in der Luft installiert. Und bei der Herstellung von Gas fügen Sie Geruchsstoffe hinzu - Substanzen mit einem bestimmten Geruch, um Verbindungen nachzuweisen. Ist Methan gesundheitsschädlich? Bei Überschuss dieser Substanz in der Luft kann es zu Vergiftungen des Körpers kommen.

    Wie sich Vergiftung äußert:

    • проверка пульса
      schneller Puls

      die ersten Vergiftungserscheinungen ähneln einer Asphyxie (Ersticken oder ein Gefühl von Luftmangel);

    • Puls beschleunigt;
    • Muskelschwäche erscheint;
    • Kurzatmigkeit;
    • Schläfrigkeit, Lethargie, allgemeine Schwäche;
    • Anzeichen einer Methanvergiftung sind vorübergehende Euphorie, wenn eine Person ohne besonderen Grund lacht, sie die Stimmung erhöht und die Sprache beschleunigt hat;
    • dann weicht die Euphorie einem starken Rückgang der körperlichen Stärke und der Stimmung nach;
    • Schwindel, ausgeprägte Kopfschmerzen, Schlafstörungen;
    • Eine Person ist besorgt über unvernünftige Übelkeit und kann sich aufgrund einer Störung des Verdauungssystems erbrechen.
    • Wenn das Opfer nicht rechtzeitig medizinisch versorgt wird, können sich Lungenödem, Herzversagen und ein gestörtes Nervensystem entwickeln.

    Symptome einer chronischen Methanvergiftung

    Dieser Zustand entwickelt sich bei Menschen, deren Arbeit mit der Untersuchung von Methan oder seiner Produktion zusammenhängt. Selbst eine geringe Präsenz der Verbindung in der Luft führt nach und nach zu Veränderungen der Arbeit des Nervensystems. In geringen Mengen bei ständiger Körperbelastung zeigt das Gas eine schwache narkotische Wirkung.

    женщина плохо себя чувствует
    chronische Müdigkeit

    Symptome einer chronischen Methanvergiftung sind:

    • Hypotonie, kauslose Blutdrucksenkung;
    • eine Veränderung in der Arbeit des Nervensystems, die nur ein Neurologe erkennen kann: Während der Untersuchung wird ein positiver Augen-Herz-Reflex festgestellt (während des Drucks auf die Augäpfel sinkt die Pulsfrequenz);
    • chronische Müdigkeit.

    Chronische Vergiftung mit dieser Substanz umfasst auch eine Fehlfunktion der Verdauungsdrüsen aufgrund der erhöhten Sekretion der Darmbakterien dieser Verbindung.

    Der Nutzen und die Schäden von Methan können bei der Beeinflussung der Funktion des Verdauungssystems nachgewiesen werden. Bei einer ausgewogenen Ernährung wird Methan normalerweise von der natürlichen Darmflora ausgeschieden und regt die Kontraktilität an. Ein Gasüberschuss führt jedoch zu unvorhersehbaren Folgen.

    1. запор при отравлении метаном Übermäßige Gasverschmutzung verursacht Blähungen.
    2. Reizbare Darmwand, die zu Aufstoßen, Schmerzen und Verstopfung führt.
    3. Damit endet die schädliche Wirkung von Methan nicht dort - die Arbeit der Verdauungsdrüsen verschlechtert sich: Bauchspeicheldrüse, Magen und Leber. Es gibt Schmerzen im Unterleib und im Darm, Übelkeit, Sodbrennen.
    4. Der allgemeine Gesundheitszustand verschlechtert sich, die Person wird nervös und reizbar, Hautjucken erscheint.

    Komplikationen

    Die Folgen einer Methanvergiftung sind unterschiedlich. Bei chronischer Exposition gegenüber Menschen führt die Verbindung zu einer depressiven Wirkung auf das zentrale Nervensystem.

    как выглядят почки человека
    Nierenversagen

    Akute Vergiftungen können zu ernsteren Problemen führen:

    • Niereninsuffizienz;
    • Unterdrückung der Knochenmarkfunktion, die sich in der Verletzung von Blutbildungsprozessen manifestiert;
    • Atemstillstand;
    • möglicher Tod mit einer hohen Konzentration davon in der Luft.

    Vergiftungsbehandlung

    In seltenen Fällen kann eine Methanvergiftung vermutet werden, da dieses Gas keine charakteristischen Merkmale aufweist, die im Raum leicht erkannt werden können. Häufiger bei der Formulierung der Diagnosehilfsmittel, Festlegen der zu hohen Gaskonzentration in der Produktion.

    Erste Hilfe bei der Methanvergiftung ist die Sauerstoffversorgung des Opfers. Um dies zu tun, nehmen Sie es aus dem Raum auf die Straße. Dann müssen Sie die oberen Knöpfe in der Kleidung aufknöpfen, die Krawatte entfernen. Wenn Puls und Atmung fehlen, machen Sie eine geschlossene Herzmassage und künstliche Beatmung.

    Da es kein spezifisches Gegenmittel gibt, sollte die Hauptunterstützung in der spezialisierten Intensivstation des nächstgelegenen Krankenhauses geleistet werden. Dort wird eine symptomatische Therapie durchgeführt.

    Trotz der scheinbaren Unbedenklichkeit kann Methan eine Person negativ beeinflussen. Ein starker Anstieg dieses Gases in der Luft ohne Sauerstoff führt zu Vergiftungen. Ihre Folgen hängen von der Aktualität der ersten Hilfe ab.

Laden ...