Fischvergiftung

Рыба на разделочной доске Beim Verzehr von Fisch, wie grundsätzlich auch bei allen anderen Lebensmitteln, müssen Sie auf seine Qualität achten und auf die Haltbarkeit achten. Wenn Sie diese einfachen Regeln ignorieren, können Sie sich leicht Fischvergiftungen verdienen, deren Behandlung sehr lange dauert.

Jeder muss daran denken, dass die Mehrheit der Vertreter der verschiedensten Fischarten Parasiten in ihren Geweben und Organen enthalten kann. Beim Menschen produzieren sie gefährliche Giftstoffe, die die Quelle der Vergiftung sind. Häufig können Sie Ihrem Körper schaden, wenn Sie abgelaufene Fischprodukte essen. Sogar Konserven können Krankheiten wie Botulismus verursachen.

Die Hauptarten der Fischvergiftung

Professionelles medizinisches Personal unterscheidet zwei Haupttypen von Vergiftungen mit Fischprodukten - Cholera und Paralyse.

Choleroid Fischvergiftung

уженщины пищевое отравление рыбой Diese Form der Vergiftung wird durch giftige Fischarten sowie durch Meeresfrüchte verursacht, die toxische Toxine produzieren. Bei all den hohen Kosten von Vertretern der Lachsfamilie haben unsere Landsleute sehr oft rote Fischvergiftung, was darauf zurückzuführen ist, dass sie bei ihrer Vitalaktivität eine große Anzahl von Mikroorganismen angesammelt hat, die den menschlichen Körper ernsthaft schädigen. Wenn wir über die Symptome einer Cholera-ähnlichen Vergiftung sprechen, sollten Sie die Symptome hervorheben, die am häufigsten vorkommen:

  • es gibt Krämpfe im Magen oder Darmkoliken;
  • eine Person ist sehr oft krank und zerreißt;
  • Durchfall tritt auf;
  • der Patient hat ständig akuten Durst;
  • das Auftreten von Krämpfen oder Krämpfen in den Muskeln;
  • periodisch manifeste Symptome von Panikangst.

Paralytische Form der Fischvergiftung

женщина отравилась рыбой Diese Form der Fischvergiftung ist am häufigsten. Sein Aussehen wird entweder durch verdorbenen oder schlecht gesalzenen oder nicht vollständig geräucherten Fisch hervorgerufen. Selbst die Wärmebehandlung von Produkten kann nicht hundertprozentig garantieren, dass sich eine Person nicht mit verdorbenem Fisch vergiftet.

Die Krankheit ist für die Diagnose von Symptomen durchaus bemerkbar. Zum Beispiel sind Vergiftungserscheinungen bei getrocknetem Fisch gekennzeichnet durch:

  • Würgen;
  • das Auftreten von Durchfall;
  • konstanter Durst;
  • scharfe Austrocknung.

Es ist darauf hinzuweisen, dass das Atmungssystem gelähmt wird, wenn das Opfer während der Vergiftung nicht rechtzeitig Hilfe leistet. Gifte, die geräucherte Fischvergiftung verursachen, können auch auf andere Organe zerstörerisch wirken und ihr Gewebe allmählich zerstören. Dies wiederum führt oft zum Tod.

Gefahr von Fischen der Pufferfamilie

ядовитая рыба Фугу Die Vergiftungssymptome bei Fischen unterscheiden sich, deren Behandlung oft einfach unmöglich ist, und die Vergiftung selbst wird von Mitgliedern der Pufferfamilie verursacht.

Wir sind am besten für einen von ihnen bekannt - den Fugu-Fisch. Vergiftungen treten in der Regel auf, nachdem eine Person Kaviar oder Fugummilch sowie ihre Leber gegessen hat. Nach nur einer halben Stunde treten Symptome der Krankheit auf, das erste der Vergiftungserscheinungen ist Taubheit im Mund. Mit einer ausreichend großen Dosis Gift, die mit dem Produkt verbraucht wird, breitet sich die Taubheit so schnell wie möglich im ganzen Körper aus. Ferner treten Schäden an den Organen des Gastrointestinaltrakts auf, nach denen Würgereflexe auftreten. In Fällen, in denen die Vergiftung durch Fugu-Fische schwerwiegend genug ist, lähmt der Patient die Gliedmaßen des Unterkörpers und die Organe der Atmungsorgane, und dann werden die oberen Gliedmaßen taub.

Wenn Sie sich nicht rechtzeitig an medizinische Fachkräfte wenden, kann der Missbrauch von Fugu-Fischen zum Tod führen.

Symptome von Fischvergiftung und -behandlung

вяленая рыба Unabhängig davon, welche Anzeichen einer Fischvergiftung - Cholera-artig oder paralytisch - festgestellt wurden, ist es in jedem Fall erforderlich, unverzüglich einen Arzt zu suchen. Lähmung der Gliedmaßen, akuter Wassermangel, scharfe Schmerzen im Magen - all das sollte die Person alarmieren, ansonsten können Sie auf einen tödlichen Ausgang warten.

Vor der Ankunft von Ärzten muss eine Person, die sich in der Nähe des Opfers befindet, dringend Maßnahmen ergreifen, um seinen Tod zu vermeiden:

  • Erbrechen erzwingen;
  • gib ein Glas Wasser zu trinken;
  • Wenn ein Abführmittel zur Hand ist, geben Sie es dem Vergifteten;
  • Anisette ist ein hervorragendes Mittel zur Fischvergiftung. Wenn jedoch nur normaler Alkohol vorhanden ist, kann er auch zum Schleifen von Gliedmaßen verwendet werden.
  • Erbrechen kann auch durch in Wasser gelöstes Kaliumpermanganat verursacht werden.

Alle Symptome einer Fischvergiftung führen unweigerlich zu einer Langzeitbehandlung. Nach der Reinigung des Magens erleben viele Patienten eine Hauturtikaria in Form eines juckenden Ausschlags. Nach der obligatorischen Behandlung ist es sehr effektiv, mit den Folgen einer speziellen Diät umzugehen, die aus der Verwendung von ausschließlich frischen Produkten pflanzlichen Ursprungs besteht.

Einen verbrauchten Fisch zu essen ist für jeden Menschen sehr gefährlich. Im Gegensatz zu anderen Produkten verursacht verdorbener Fisch nicht nur Unbehagen im Magen-Darm-Trakt, sondern kann auch tödlich sein. Bürger, die glauben, dass Salzfischvergiftung nicht möglich ist, irren sich zutiefst. Dieses beschädigte Produkt birgt die gleiche Gefahr wie alle anderen Fischarten.

Laden ...