Was tun mit Lebensmittelvergiftung bei hohen Temperaturen?

расстройство пищеварения Verdauungsstörung als Folge der Verwendung von minderwertigen Produkten mindestens einmal im Leben eines jeden Menschen. Neben den üblichen Symptomen wie Erbrechen, Durchfall und allgemeiner Schwäche treten häufig andere Symptome auf.

Hat die Temperatur bei Lebensmittelvergiftung und wie gefährlich ist es? Welche Maßnahmen sind in einem solchen Fall zu ergreifen? Bevor Sie wissen, was mit einer Lebensmittelvergiftung mit Temperatur zu tun ist, wollen wir sehen, welche Prozesse während einer Vergiftung im Körper ablaufen.

Warum die Temperatur mit Vergiftung steigt

Lebensmittelvergiftung mit einer Temperatur ist eine ziemlich häufige Krankheit. Sehr häufig ist eines der Anzeichen für die Verwendung gefährlicher Lebensmittel ein Temperaturanstieg. Schließlich ist Fieber ein ausgezeichneter Abwehrmechanismus, der von der Natur gegen pathogene Mikroben und Schadstoffe entwickelt wurde. Mit einer Erhöhung der Körpertemperatur wird der Stoffwechsel beschleunigt, die Durchblutung und die Mikrozirkulation der Flüssigkeit in Geweben und Organen werden verbessert, und der Abbau und die Beseitigung von Giftstoffen aus dem Körper wird beschleunigt. Wenn das Schwitzen zunimmt, erweitern sich die Blutgefäße der Haut, was auch die Entfernung von Giftstoffen erleichtert. Wenn die Temperatur steigt, wird die innere Umgebung für die meisten pathogenen Bakterien ungünstig.

Nach ihrer Art der Vergiftung werden unterteilt in:

  • болезнетворные бактерии mikrobiell - toxikoinfektionen, toxikose;
  • nicht mikrobiell - Gift pflanzlichen und tierischen Ursprungs;
  • sowie chemische Vergiftung.

Es gibt ungefähr 30 potenziell gefährliche Bakterien, von denen alle bekannte Erreger von Dysenterie, Kolibazillose, Salmonellose, Botulismus und Cholera sind, die eine mikrobielle Vergiftung verursachen können.

Ein weiterer Grund, warum die Temperatur während der Lebensmittelvergiftung steigt, ist ein Ungleichgewicht der Darmflora. Im Darm werden nützliche Bakterien geschwächt und bedingt schädlich, insbesondere werden Kokkenformen aktiviert. In jedem Fall reagiert der Körper auf solche Faktoren mit Fieber. Daher ist es in der Praxis unmöglich, die Infektionsvergiftung von der Art der Änderung der Körpertemperatur von der nicht infektiösen zu unterscheiden.

Wann ist die Temperatur gefährlich?

Jede Lebensmittelvergiftung mit Temperatur erfordert sofortige ärztliche Betreuung, wenn:

  • starkes wiederholtes Erbrechen entwickelt sich;
  • flüssige Stühle erscheinen mehr als zehnmal am Tag oder gemischt mit Blut;
  • mit starker Dehydratation;
  • bei den ersten Anzeichen einer Schädigung des Nervensystems: Muskelzittern, Krämpfe, Atemveränderungen, Bewusstseinsstörungen, Verengung oder Erweiterung der Pupillen;
  • Wenn nach Erste-Hilfe-Maßnahmen die Temperatur hoch bleibt, nicht mit Medikamenten abkühlt oder für kurze Zeit abnimmt.

Selbst bei der üblichen Vergiftung verdorbener Lebensmittel kann die Körpertemperatur auf 40 ° C ansteigen. Es ist gefährlich, wenn es über 38,5 ° C steigt oder länger als einen Tag dauert.

Vergiftungsbehandlung mit Temperatur

высокая температура Ärzte empfehlen die Verwendung von Antipyretika nicht, wenn das Thermometer nicht mehr als 38,5 ° C zeigt. In der Tat ist in diesem Fall die Hitze - ein Assistent, keine Gefahrenquelle.

Lebensmittelvergiftungen bis 38 ° C werden nach dem allgemeinen Schema behandelt. Nachdem der Zustand des Körpers gelindert wurde, kehrt der Indikator während des ersten Tages zurück.

Überlegen Sie im Detail, wie Lebensmittelvergiftungen mit der Temperatur behandelt werden.

  1. обильное питье Waschen Sie den Magen mit reichlich Salzwasser oder einer schwach rosa Lösung von Kaliumpermanganat.
  2. Akzeptanz von Adsorbentien - Aktivkohle in einer Menge von 1 Tablette pro 10 kg Körpergewicht, Enterosgel, Polysorb MP und anderen Arzneimitteln.
  3. Abführmittel - 30 g Magnesiumsulfat oder Natrium in 400 ml Wasser.
  4. Reinigungseinlauf mit Kochsalzlösung oder Abkochung von Kamille, Ringelblume.
  5. Reichliches Getränk - gekochtes Wasser, Abkochung von Kräutern (Kamille, Ringelblume, Johanniskraut). Gleichzeitig wird berücksichtigt, dass für jeden Grad der Temperaturerhöhung ein zusätzlicher Liter Flüssigkeit getrunken werden muss.

Es wird auch nicht empfohlen, Durchfall mit Fixiermitteln zu stoppen - dies verhindert die Entfernung von Giftstoffen aus dem Körper. Der erste Tag nach einer Lebensmittelvergiftung mit Temperatur wird als Hungerdiät eingesetzt. Am zweiten Tag verwenden sie sparsame Lebensmittel - flüssiges Getreide, Kartoffelpüree und ein hart gekochtes Ei.

Die Temperatur der Lebensmittelvergiftung bei einem Kind

температура у ребенка Die Temperatur bei der Lebensmittelvergiftung bei einem Kind ist ein schwerwiegenderes Problem als bei Erwachsenen. Es ist notwendig, die genaue Ursache der Krankheit festzustellen, für die Sie einen Arzt aufsuchen sollten. Stellen Sie sicher, dass Sie qualifizierte Hilfe erhalten, wenn das Alter des betroffenen Kindes weniger als drei Jahre beträgt. Kinder leiden schwerer an Vergiftungen, sie entwickeln schnell eine Dehydrierung, die zu Hause schwerer zu füllen ist.

Wie kann man eine Lebensmittelvergiftung bei Kindern behandeln? Werden von den folgenden Empfehlungen von Ärzten geleitet.

  1. Schießen Sie nicht unter 38,5 ° C. Diese Regel gilt nicht für Kinder, die an chronischen Krankheiten leiden, eine Tendenz zu Krampfanfällen oder Anzeichen einer Verschlechterung haben: starke Schüttelfrost, Muskel- und Gelenkschmerzen, Blässe.
  2. Um die Körpertemperatur zu senken, wird zunächst das Reiben verwendet. Kinder unter drei Jahren wischen mit einem Handtuch oder einer Serviette bei Raumtemperatur in Wasser. Für ältere Personen eine Lösung von 9% Essig mit Wasser verdünnt 1: 1 verwenden. Hände, Füße, Hals, Brust, Gesicht abwischen. Die nasse Serviette legte das Kind auf die Stirn.
  3. отравление ребенка Wenn Sie Medikamente einnehmen, wird die Dosis mit Ihrem Arzt abgestimmt, da der durch Toxine geschwächte Körper unterschiedlich auf das Antipyretikum reagiert. Weisen Sie Tabletten oder rektale Suppositorien auf der Basis von Paracetamol oder Ibuprofen zu. Es wird nicht empfohlen, antipyretische Sirupe und Pulver zu verabreichen, da sie Ballaststoffe enthalten: Farbstoffe, Aromen und dergleichen, was bei erhöhter Empfindlichkeit des Magens und Darms unerwünscht ist.

Kinder können keine Antipyretika aus der Gruppe Aspirin, Analgin und Amidopyrin verwenden - diese Medikamente haben viele Nebenwirkungen.

  1. Die wiederholte Einnahme von Antipyretika kann nur 5-6 Stunden betragen. Wenn dies nicht der Fall ist, rufen Sie einen Krankenwagen an.
  2. Um den Flüssigkeitsverlust auszugleichen, geben Sie viel zu trinken: gekochtes Wasser (je 1 Liter 3 Esslöffel Zucker und 1 Teelöffel Salz). Oder verwenden Sie Apothekenlösungen: Regidron und andere.
  3. Ein reinigender Einlauf für Kinder wird mit einem stärkehaltigen Gelee gemacht.

Es ist wichtig zu wissen, dass bei einem Kind unter einem Jahr die Temperatur bis zu 37,4 ° C als normal gilt. In jedem Alter sind die Werte des Thermometers im Mund um einen halben Grad höher als in der Achselhöhle.

In jedem Fall müssen Sie bei den ersten Anzeichen einer Vergiftung - Übelkeit, Erbrechen, Durchfall - Maßnahmen für die Erste Hilfe ergreifen. Dazu den Magen waschen, Aktivkohle oder andere Adsorbentien einnehmen und ein Abführmittel verwenden. Mit einem Anstieg der Körpertemperatur auf 38,5 ° C sollten Sie sich keine Sorgen machen, da der Körper Giftstoffe bekämpft. In diesem Fall werden keine Antipyretika verwendet. Wenn die Temperatur jedoch tagsüber hoch ist oder nicht sinkt, sollten Sie ärztliche Hilfe suchen.

Laden ...