Toxische Hepatitis

воздействие на печень токсических веществ Die Leber in unserem Körper - der erstaunlichste und unprätentiöseste Körper. Es erfüllt über 400 verschiedene Funktionen und ist gleichzeitig die Hauptbarriere zwischen dem aus dem Darm kommenden Blut und allen anderen Organen. Hepatozyten verarbeiten das ankommende Material, synthetisieren Substanzen, die für den ganzen Körper notwendig sind, entfernen Gifte und Giftstoffe und neutralisieren diese.

Die Leber hat eine große Erholungsfähigkeit und unterliegt jedoch der Zerstörung schädlicher Substanzen, wenn sie in Mengen kommen, für die sie nur schwer zu bewältigen ist. Gleichzeitig entwickelt sich eine Leberentzündung - Hepatitis und Hepatozyten sterben teilweise ab und werden zerstört. Was ist eine toxische Hepatitis, welche Faktoren verursachen sie und wie wird diese Krankheit behandelt?

Was ist eine toxische Hepatitis?

Leberentzündungen treten aus verschiedenen Gründen auf: bakterielle und virale Infektionen, Pilzkrankheiten und parasitäre Invasionen, Exposition gegenüber toxischen Substanzen. Wenn die Zerstörung von Leberzellen unter dem Einfluss aggressiver Chemikalien erfolgt, die von außen in den Körper gelangen, spricht man von einer toxischen Hepatitis. Was ist das?

из-за влияния на печень химических веществ развивается токсический гепатит
chemische Wirkungen auf die Leber
  1. Akute toxische Hepatitis entwickelt sich als Folge der Einnahme einer geringen Menge starken Giftes oder schwacher Reizstoffe, jedoch in hohen Konzentrationen. In der Regel dringen Toxine durch den Magen-Darm-Trakt ein, seltener durch die Atemwege und die Haut.
  2. Chronische Hepatitis tritt aufgrund einer konstanten Exposition gegenüber niedrigen Toxindosen über einen langen Zeitraum auf. Mit Hepatitis in Verbindung stehende Krankheiten sind der ICD-10-Code unter der Nummer K71 (toxischer Leberschaden). Alkoholische Lebererkrankung wird in eine unabhängige Gruppe unterteilt und hat den Code K70.

Kann eine toxische Hepatitis ansteckend sein? Nein, es handelt sich ausschließlich um eine therapeutische Erkrankung, die durch den Einfluss eines externen chemischen Faktors auf eine bestimmte Person verursacht wird. Gruppenkrankheiten treten nur auf, wenn alle Patienten gleichzeitig dem Toxin ausgesetzt sind (Lebensmittelvergiftung, Arbeitsunfälle).

Ursachen für toxische Hepatitis

злоупотребление алкоголем при гепатите
Alkoholmissbrauch

Statistiken zufolge ist die häufigste Ursache für eine toxische Hepatitis in Russland Alkoholmissbrauch sowie der nachfolgende unkontrollierte Einsatz von Medikamenten, um den Kater zu lindern.

Drogentoxische Hepatitis entwickelt sich als Ergebnis einer einmaligen Dosis einer großen Dosis von Medikamenten oder einer Langzeitbehandlung, auch unter ärztlicher Aufsicht. Die folgenden Gruppen sind die gefährlichsten für die Leber von Medikamenten:

  • Antipyretikum;
  • Tuberkulose;
  • Sulfonamide;
  • antiviral;
  • Antikonvulsiva.

Separat können Sie Hepatitis nach einer Krebstherapie auswählen. Zytotoxische Medikamente zur Unterdrückung des Wachstums von Krebszellen wirken sich negativ auf alle Organe und Gewebe aus, vor allem auf die Leber. Nach der Chemotherapie ist ein Bluttest erforderlich, um den Zustand biochemischer Prozesse in der Leber zu überwachen. Je nach Ergebnis wird eine Diät- und Rehabilitationsbehandlung verordnet.

промышленные яды причина гепатита
Industriegifte

Eine weitere Ursache für toxische Hepatitis sind Industriegifte. Diese Substanzgruppe kann den Körper durch den Verdauungstrakt sowie durch Hautkontakt oder Einatmen der verschmutzten Luft vergiften. Die wichtigsten in der modernen Industrie verwendeten hepatotoxischen Substanzen sind:

  • Pestizide, einschließlich Insektenschutzmittel;
  • Chlorkohlenwasserstoffe (Erdölprodukte);
  • Phenole;
  • Aldehyde;
  • Phosphor;
  • Arsen

Eine weitere umfangreiche Gruppe von Toxinen, die die Leber schädigen können, sind pflanzliche Gifte:

  • blasser Taucher;
  • krestovik;
  • Heliotrop;
  • Gorchak

Vergiftungen mit Pflanzengiften treten normalerweise auf, wenn Pilze ungeeignet eingesammelt werden oder sich Kräuter unbekannter Herkunft sammeln.

Symptome einer akuten und chronischen toxischen Hepatitis

Die Symptome einer toxischen Hepatitis variieren je nach Art der Erkrankung geringfügig. Im akuten Verlauf treten die ersten Anzeichen gewöhnlich nach 2–4 Tagen auf, seltener nach 12–24 Stunden (zum Beispiel bei Vergiftung mit einem Giftpilz).

Akute toxische Hepatitis ist von folgenden Symptomen begleitet:

  • Fieber;
  • Schmerzen im rechten Hypochondrium;
  • желтушность белков глаз при гепатите Erbrechen, Appetitlosigkeit, Übelkeit;
  • die Gelbtöne der Weißen der Augen;
  • gebleichter Kot;
  • Blutungen aus der Nase, Zahnfleisch, Punktblutungen auf der Haut;
  • dunkler Urin;
  • manchmal Nervenstörungen als Folge der Exposition gegenüber Toxinen des Nervensystems.

Im chronischen Verlauf der Krankheit können Symptome periodisch auftreten und verschwinden:

  • вздутие живота симптомы гепатита eine leichte Erhöhung der Körpertemperatur (37,0–37,5 ° C);
  • Unbehagen im rechten Hypochondrium;
  • Blähungen, Durchfall;
  • Bitterkeit im Mund, Übelkeit, Erbrechen;
  • Juckreiz in der Haut;
  • erhöhte Müdigkeit.

Die Leber nimmt an Größe zu, in Bluttests wird ein Anstieg von Bilirubin und alkalischer Phosphatase festgestellt, und der Gehalt an AST- und ALT-Enzymen ändert sich. Weitere Studien sind erforderlich, um andere Formen der Hepatitis, hauptsächlich Infektionen, auszuschließen.

Behandlung der toxischen Hepatitis

Die Behandlung der toxischen Hepatitis besteht darin, das Gift so schnell wie möglich aus dem Körper zu entfernen, in symptomatischer Therapie optimale Bedingungen für die Regeneration der Leber zu schaffen. Verwenden Sie dazu Substanzen-Hepatoprotektoren. In der Regel sind dies Vitamine, Enzyme und pflanzliche Produkte.

  1. эссенциале при гепатите Apotheken-Hepatoprotektoren: "Liv 52", "Essentiale", "Geptral". Diese Medikamente tragen zur Entwicklung der notwendigen Phospholipide bei, aktivieren die Aminosäuresynthese, wirken choleretisch und entzündungshemmend. Nehmen Sie lange Kurse von 1 bis 6 Monaten.
  2. Vitamine der Gruppe B und Ascorbinsäure.
  3. Mittel, die das Sekret der Galle erhöhen - "Holensim", "Holosas".

Behandlung von Volksheilmitteln gegen Hepatitis

Die Behandlung von Volksheilmitteln gegen Hepatitis kann nur unter ärztlicher Aufsicht angewendet werden. Sie helfen bei Übelkeit und normalisieren die Leberfunktion:

  • Sauerkrautsaft;
  • Minzinfusion;
  • Grapefruitsaft;
  • Infusion von Meerrettichwurzeln;
  • Calendula-Abkochung;
  • Kürbissaft und Fruchtfleisch.

Bei der Behandlung von Lebererkrankungen ist die Ernährung von großer Bedeutung. Es ist der Hauptreiz für die Regeneration, da es Ihnen ermöglicht, die Auswirkungen nachteiliger Faktoren zu eliminieren und Bedingungen für eine schnelle Genesung zu schaffen, indem Sie die Leber mit allen notwendigen Substanzen versorgen. Sie sollten auch die Einnahme aller Medikamente minimieren. Es gibt ein Sprichwort: "Die beste Pille für die Leber ist das Fehlen jeglicher Pille", und sie liegt nahe an der Wahrheit!

Welche Diät bei toxischer Hepatitis sollte beachtet werden? Alle Produkte ausschließen, die für die Verdauung schwierig sind:

  • fetthaltiges Fleisch (Schweinefleisch, Lamm, Ente), Schmalz;
  • fetter Fisch;
  • Eier;
  • Konserven;
  • Pilze;
  • geräuchertes Fleisch;
  • свежие овощи при гепатите Gewürze und Saucen;
  • Gebäck und frisches Brot;
  • starker Tee, Kaffee, Kakao;
  • kohlensäurehaltiges Wasser;
  • Nüsse;
  • Zwiebel, Knoblauch, Rettich, Sauerampfer;
  • Süßwaren, Eiscreme;
  • Fettkäse und Hüttenkäse, Sauerrahm, Butter.

Stark verbotener Alkohol und Nikotin!

Sie können nicht fetthaltig, würzig, gebraten essen. Das Essen wird gedünstet, gebacken oder gekocht.

In der täglichen Ernährung muss enthalten:

  • porridges;
  • getrocknetes Brot;
  • Kleie;
  • молочный продукты при гепатите Huhn, Kalbfleisch;
  • magere Fischsorten;
  • Milch und fettarmer Hüttenkäse;
  • Gemüse und Obst.

Es ist auch nützlich, grünen Tee zu trinken, eine Abkochung von Trockenfrüchten, es gibt Feigen und grünes Gemüse.

Lebensmittel für toxische Hepatitis sollten 5-6 mal täglich in kleinen Portionen durchgeführt werden. Es ist ratsam, sich an das Prinzip der separaten Ernährung zu halten: Mischen Sie nicht Protein- und Kohlenhydratnahrung in einem Schritt, und die Früchte sind von allem getrennt.

Prognose

Im Allgemeinen ist die Prognose bei rechtzeitiger Diagnose und korrekter Behandlung günstig. Die Leber hat eine außergewöhnliche Regenerationsfähigkeit und stellt leicht bis zu 75% der abgestorbenen Zellen wieder her.

Ein ungünstiger Ausgang kann das Ergebnis einer akuten Niederlage mit einer hohen Giftdosis und einer verspäteten medizinischen Behandlung sein (z. B. verursacht das Gift des Giftpilzes die ersten Vergiftungserscheinungen, nachdem die Leber der Leber ausgesetzt wurde).

Chronische toxische Hepatitis kann durch Leberzirrhose - Ersetzung funktioneller Hepatozyten durch Narbengewebe - kompliziert werden. In der Regel geschieht dies durch ständige Exposition gegenüber Toxinen in der Leber, wenn das Gift die Zellen nicht normal regenerieren kann, beispielsweise durch Alkoholkonsum.

Die toxische Hepatitis ist eine nicht ansteckende Lebererkrankung, die als Folge der Vergiftung des Körpers mit Chemikalien auftritt: Alkohol, Drogen, Pflanzengifte und industrielle Toxine. Die Krankheit wird begleitet von Schmerzen im rechten Hypochondrium, Übelkeit, Verdauungsstörungen und Fieber. Bei der Behandlung der toxischen Hepatitis ist es wichtig, die Auswirkungen des destruktiven Faktors zu beseitigen, das Gift schnell aus dem Körper zu entfernen und günstige Bedingungen für die Erholung der Leber zu schaffen. Nehmen Sie dazu Medikamente und Hepatoprotektoren ein und folgen Sie einer sparsamen Diät.

Laden ...